So 14.10. ab 14.30 Uhr Großbeerenstraße: Kundgebung

Mietenwahnsinn widersetzen, #Besetzen, Schlafplatz-Orga, Zwangsräumung verhindern und WEM GEHÖRT KREUZBERG laden ein:

Zusammen gegen Mietenwahn im Großbeeren-Kiez!

Viele Gespräche rund ums besetzte Haus in der Großbeerenstraße haben in den letzten Wochen gezeigt, dass viele Nachbar*Innen durch steigende Mieten betroffen und unter Druck geraten sind. Es gibt jahrelangen Leerstand, miese Vermieter*Innen und Verdrängung.

Darüber wollen wir mit der Nachbarschaft, Mieter*innen-Gruppen und Initiativen ins Gespräch kommen, Erfahrungen und Perspektiven austauschen.

Es gibt Musik, für Kleinigkeiten zum Essen und Trinken ist gesorgt.
Kommt vorbei!

14.30-17.00 Wie organisiere ich Protest?
Infotische mit Mieter*innen-Initiativen- und Hausgruppen

15.00-16.00 Kiezspaziergang zum Postscheckamt
Die Aktionsgruppe Rigaer 71-73: Bericht über die CG Gruppe, Postscheckamt und HYMAT und wie sich die Planungen auf den Großbeeren-Kiez auswirken. Bringt Töpfe, Pfannen und Löffel zum Scheppern und Lärmen mit.

17.00-18.00 Podiums-Diskussion
mit offenem Mikro für alle: Meldet Euch zu Beginn am Podium.
Mieter*innen-Initiativen stellen beispielhaft vor, mit welchen Protest-Formen sie erfolgreich waren und wir überlegen gemeinsam, wie es bei Euch laufen könnte.

18.00-19.30 Filmvorführung „Ungleichland“
ARD/ WDR-Doku über die CG-Gruppe und Christoph Gröner.

19.00-22.00 Akut bedrohte Projekte stellen sich vor
Soli-Mucke von und mit der Schlafplatz-Orga: Bericht über Rassismus, Illegalisierung und Verdrängung von Migrant*innen auf dem Wohnungsmarkt und was dagegen getan werden kann.